1. Startseite
  2. YouTube-Marketing
  3. YouTube-Kanal optimieren: So verhelfen dir die Statistiken zu mehr Reichweite

YouTube-Kanal optimieren: So verhelfen dir die Statistiken zu mehr Reichweite

Herzlichen Glückwunsch, dein YouTube-Kanal ist online! Aber wie kannst du jetzt feststellen, ob er erfolgreich ist und wie du ihn weiter optimieren kannst? Die YouTube-Statistiken geben dir Aufschluss darüber und in diesem Blogbeitrag werden wir dir erklären, wie.

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Weitere Informationen

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Weitere Informationen

Das YouTube Studio – Deine Schaltzentrale für Kanalstatistiken

Der erste Schritt zur Optimierung deines YouTube-Kanals ist der Besuch des YouTube Studios. Dies ist das Backend deines Kanals, das du unter studio.youtube.com findest. Hier hast du das Kanal Dashboard mit einer Übersicht über die letzten 28 Tage, deine Abonnentenzahl und die Performance deiner zuletzt veröffentlichten Videos. Nicht zu vergessen sind die Kommentare – ein wichtiger Indikator für Interaktionen, die der Algorithmus gerne sieht.

👉 Unsere Step-by-Step-Anleitung für deinen YouTube-Start:

Videoaufrufe – Wie gut performen deine Videos?

Interessante Indikatoren für den Erfolg deiner Videos sind die Aufrufzahlen. Ein Ranking zeigt, wie dein aktuelles Video im Vergleich zu früheren abschneidet, sodass du einschätzen kannst, welche Themen bei deinem Publikum besonders gut ankommen. Analytics für einzelne Videos bieten eine detaillierte Betrachtung der Aufrufkurve und offenbaren, ob ein Video stetig über Suchanfragen gefunden wird.

Abonnenten – Ein wichtiger Indikator für den Kanalerfolg

Die Anzahl der Abonnenten steht für dein treues Publikum. Sie sind wertvoll, denn sie bekommen Benachrichtigungen zu neuen Videos und sorgen für eine solide Grundbasis an Views. Die Entwicklung der Abonnentenzahl gibt Aufschluss darüber, ob deine Videos weiterhin den Nerv deines Publikums treffen.

Durchschaurate – Wie engagiert ist dein Publikum?

Noch aussagekräftiger ist oft die Durchschaurate, die dir zeigt, wie lange Zuschauer dein Video betrachten. Ein Einbruch der Durchschauprozente kann dir Hinweise darauf geben, an welcher Stelle du vielleicht Informationen straffer präsentieren oder Inhalte anpassen solltest.

Likes und Dislikes – Feedback auf einen Blick

Likes sind ein einfacher Weg, um positives Feedback zu erfassen. Zahlreiche Likes im Vergleich zu Dislikes zeigen schnell an, ob ein Video gut ankommt. Auffällig viele Dislikes können ein Indikator für Verbesserungspotenzial oder kontroverse Inhalte sein.

Demografische Angaben – Wer sieht deine Videos?

Die demografischen Angaben helfen dir dabei, zu überprüfen, ob du deine Zielgruppe erreichst. Sie geben dir zudem Aufschluss darüber, wann die beste Zeit ist, ein neues Video zu posten, um eine maximale Reichweite zu erzielen.

Conversion Tracking – Der Brückenschlag zu deiner Webseite

Über Tracking-Links in deiner Videobeschreibung kannst du messen, wie viele Besucher über YouTube auf deine Website oder Landingpages gelangen. Tools wie Bit.ly helfen dir, die Effektivität deiner Videos in Bezug auf das Generieren von Traffic und potenziellen Kunden zu erfassen.

Für eine ausführliche Beratung und individuelle Analyse deines Kanals kannst du gerne unsere YouTube-Beratung buchen. Wir helfen dir, den Kanal zu optimieren und bei deiner Zielgruppe besser anzukommen. Viel Spaß und Erfolg beim YouTuben!

Mini-Webinar: Die 5 größten Fehler beim Podcast Start

Folge uns in den sozialen Medien

Für Tutorials und technische Tipps:

Für Insights aus der Audiobranche: