1. Startseite
  2. Podcast-Software
  3. Tutorial: Audio-Podcast als Video hochladen mit Headliner

Tutorial: Audio-Podcast als Video hochladen mit Headliner

Ein Podcast ist in erster Linie ein Audio-Medium, aber immer mehr Menschen erkennen den Wert von Videopodcasts. Die visuelle Komponente kann das Hörerlebnis ergänzen und deinen Podcast für eine breitere Zielgruppe zugänglich machen. Heute sprechen wir darüber, wie du deinen Audio-Podcast in ein Video umwandeln kannst, um ihn auf Plattformen wie YouTube zu teilen. 

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Weitere Informationen

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Weitere Informationen

Podcast vs. Videopodcast

Ein Podcast ist traditionell ein Audioformat, das Interviews, Gespräche oder informative Inhalte bietet. Ein Videopodcast hingegen kombiniert Audio mit visuellen Elementen. Hier kommt die Frage auf: Solltest du dich auf Audio oder Video fokussieren?

  • Videopodcast: Der technische Fokus liegt auf visuellen Elementen wie Beleuchtung, Kameraeinstellungen und Videoediting. Es ermöglicht eine tiefere visuelle Verbindung mit dem Publikum, erfordert jedoch mehr technisches Know-how und Bearbeitungszeit.

  • Audiopodcast: Hier liegt der Fokus auf der Qualität der Aufnahme. Es erfordert weniger technisches Equipment und Bearbeitungsaufwand, wobei der Schwerpunkt auf Storytelling und Stimme liegt.

👉 Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für deinen Podcast:

Plattformen für Videopodcasts

Es gibt mehrere Plattformen, auf denen du Videopodcasts teilen kannst:

  • YouTube: Die ultimative Videoplattform, die sich ideal für Videopodcasts eignet. Du kannst Videos direkt auf YouTube hochladen und mit einem Audiogramm deine Audiospur visualisieren.

  • Spotify: Obwohl ursprünglich eine Audio-App, bietet Spotify jetzt auch Videopodcast-Unterstützung. Die Integration ist jedoch noch experimentell.

  • Apple Podcasts: Die Standard-Podcast-App auf Apple-Geräten hat auch Videounterstützung. Hier erfolgt die Verteilung über den RSS-Feed deines Podcasthosts.

Erstellung eines Videopodcasts

Eine Möglichkeit, deinen Audiopodcast in ein Video zu verwandeln, ist die Verwendung von Audiogrammen. Diese animierten Standbilder visualisieren die Audiospur und eignen sich gut für Plattformen wie YouTube.

Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Headliner

  1. Anmelden: Melde dich bei Headliner an, einem Tool zur Erstellung von Audiogrammen.

  2. Audio hochladen: Lade deine Podcast-Audiodatei hoch.

  3. Design wählen: Wähle ein passendes Design für dein Audiogramm aus.

  4. Hintergrundbild hinzufügen: Lade ein passendes Bild hoch, um dem Audiogramm visuelle Tiefe zu verleihen.

  5. Text hinzufügen: Füge relevanten Text hinzu, wie den Namen deines Gastes oder einen Titel.

  6. Waveform platzieren: Füge die animierte Waveform der Audiospur hinzu.

  7. Projekt erstellen: Erstelle das Projekt und lass Headliner das Audiogramm generieren.

  8. Download: Sobald das Audiogramm fertig ist, kannst du es herunterladen.

Fazit

Die Wahl zwischen Audiopodcast und Videopodcast hängt von deinen Zielen und Ressourcen ab. Videopodcasts bieten visuelle Reize, erfordern jedoch mehr technischen Aufwand. Audiopodcasts sind einfach zu produzieren und können durch Storytelling überzeugen.

Egal für welches Format du dich entscheidest, es ist wichtig, qualitativ hochwertigen Inhalt zu liefern und deine Botschaft effektiv zu vermitteln. Viel Erfolg bei der Erstellung deines eigenen Podcasts!

Mini-Webinar: Die 5 größten Fehler beim Podcast Start

Folge uns in den sozialen Medien

Für Tutorials und technische Tipps:

Für Insights aus der Audiobranche: