1. Startseite
  2. Podcast-Grundlagen
  3. Podcast selbst erstellen oder mit Agentur: Was lohnt sich für wen?

Podcast selbst erstellen oder mit Agentur: Was lohnt sich für wen?

Wenn du darüber nachdenkst, einen eigenen Podcast zu erstellen, stehst du sicherlich vor der Frage: Sollst du alles selbst machen oder eine Podcast Agentur wie kurt creative beauftragen? In diesem Artikel werden wir dir eine fundierte Entscheidungshilfe bieten.

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Weitere Informationen

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Weitere Informationen

Die Bedeutung von Podcasts

Podcasts sind in Deutschland und weltweit im Trend. Viele Unternehmen, Selbstständige und Organisationen nutzen Podcasts als effektives Marketinginstrument. Sie bieten die Möglichkeit, Expertise zu zeigen, das Image zu pflegen, die Marke zu stärken und tiefgründige Themen zu behandeln. Doch bei der Erstellung eines Podcasts stehen wichtige Entscheidungen an, wie etwa die Wahl zwischen Eigenproduktion und einer Agentur.

👉 Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für deinen Podcast:

Die Schritte zur Podcast-Erstellung

Die Erstellung eines Podcasts lässt sich in mehrere Abschnitte gliedern: Konzeption, Aufnahme, Produktion, Veröffentlichung und Promotion. Jeder dieser Schritte kann entweder selbst erledigt oder an eine Agentur ausgelagert werden.

Die Konzeption: Deine Expertise zählt

Die Konzeption eines Podcasts erfordert kreative Ideen und Expertise im jeweiligen Themengebiet. Hierbei lohnt es sich, deine eigenen Gedanken einzubringen, da du als Fachperson die besten Einblicke in die relevanten Themenbereiche hast. Wir von kurt creative bieten Konzeptionsleistungen an, die auf einem ausführlichen Gespräch basieren und darauf abzielen, den Podcast effektiv zu vermarkten.

Die Aufnahme: Technische Fähigkeiten spielen eine Rolle

Bei der Aufnahme von Podcastfolgen gibt es redaktionelle und technische Aspekte. Wenn du bereits Erfahrung im Umgang mit Technik hast, kannst du die Aufnahme selbst übernehmen. Ansonsten können unsere Online Workshops dich bei der technischen Umsetzung unterstützen.

Die Produktion: Agenturleistungen für höchste Qualität

Die Produktion ist oft der kritischste Punkt. Hier spielt die Qualität eine große Rolle. Die professionelle Bearbeitung, das Schneiden, Ausgleichen von Lautstärkeunterschieden und Hinzufügen von Intro und Outro erfordern Fachwissen. Eine Agentur wie kurt creative kann hier hochwertige Ergebnisse liefern, während du dich auf andere Aspekte konzentrieren kannst.

Der Ablauf beim Hoster und Promotion: Dein Netzwerk zählt

Der technische Prozess beim Hochladen der Audiodateien sowie die Promotion deiner Podcastfolgen hängen stark von deinem Netzwerk und deiner Branche ab. In diesen Bereichen könntest du aufgrund deiner Branchenkenntnisse selbst aktiv werden, während eine Agentur dich bei der technischen Umsetzung unterstützen könnte.

Fazit: Die richtige Balance finden

Ob du deinen Podcast selbst erstellst oder eine Agentur hinzuziehst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Abwägung zwischen Zeit und Geld ist entscheidend. Wenn du über Fachwissen in bestimmten Bereichen verfügst, ist Eigenproduktion sinnvoll. Andernfalls könnte eine Agentur wie kurt creative in den technisch anspruchsvolleren Phasen wertvolle Unterstützung bieten.

Egal, für welchen Weg du dich entscheidest, das Ziel bleibt gleich: Einen qualitativ hochwertigen Podcast zu erstellen, der dein Publikum anspricht und Mehrwert bietet. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile, und die Wahl hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. In jedem Fall steht kurt creative als erfahrene Podcast Agentur zur Verfügung, um dich auf deiner Podcast-Reise zu begleiten.

Mini-Webinar: Die 5 größten Fehler beim Podcast Start

Folge uns in den sozialen Medien

Für Tutorials und technische Tipps:

Für Insights aus der Audiobranche: