1. Startseite
  2. YouTube-Software
  3. Professioneller Videoschnitt für YouTube mit Adobe Premiere Elements

Professioneller Videoschnitt für YouTube mit Adobe Premiere Elements

Einen eigenen YouTube-Kanal zu starten, ist eine aufregende Sache. Doch auch nach der Aufnahme des ersten Videos steht man vor einer großen Herausforderung – dem professionellen Videoschnitt. Wir bieten dir eine detaillierte Anleitung, wie man ein YouTube-Video mit Adobe Premiere Elements bearbeitet.

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Mehr Informationen

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Mehr Informationen

Die Vorbereitung: Sicherung und Format

Bevor du mit dem Schnitt beginnst, solltest du sicherstellen, dass deine Aufnahmen gesichert sind und im richtigen Format vorliegen. Insbesondere Aufnahmen aus OBS Studio sollten im MP4-Format sein. Bei Bedarf annst du die Aufnahme mit der “Remuxen”-Funktion von MKV in MP4 umwandeln. Audioaufnahmen sollten idealerweise im WAV- oder MP3-Format vorliegen.

👉 Unsere Step-by-Step-Anleitung für deinen YouTube-Start:

Audio-Mastering: Der Schlüssel zum knackigen Klang

Zu einem guten YouTube-Video gehört nicht nur ein visuell ansprechendes Bild, sondern auch ein optimaler Ton. Dies erreicht man durch das sogenannte Mastering der Audioaufnahme, bei dem verschiedene technische Tricks angewandt werden, um die Aufnahme präsenter klingen zu lassen. Mit Programmen wie Audacity oder Avid Pro Tools, das von kurt creative für das professionelle Audio Mastering genutzt wird, kannst du Audiospuren bearbeiten, verbessern und von Störgeräuschen befreien.

Effizienz im Workflow: Das Videopack

Um den Schnitt möglichst effizient zu gestalten, empfiehlt es sich, ein Videopack anzulegen, das alle wiederkehrenden Elemente wie Intro-Animation, Musik und Overlays enthält. Diese können dann einfach in jedes neue Projekt eingefügt werden.

Adobe Premiere Elements: Die günstige Alternative

Für Einsteiger kann das umfangreiche Adobe Premiere zunächst einschüchternd sein, ganz abgesehen von den laufenden Kosten. Adobe Premiere Elements ist eine kostengünstige Alternative mit einer Einmalzahlung. Es bietet alle Standardfunktionen für den Videoschnitt und eignet sich besonders gut für Anfänger.

Schnitt und Bearbeitung im Detail

Beginne mit der Zusammenführung der einzelnen Elemente deines Videos im Projektfenster. Verwende die Expertenansicht, um eine maximale Kontrolle über den Videoschnitt zu erhalten. Synchronisiere dein Video mit der gemasterten Audiospur und binde diese dann an dein Videomaterial.

Danach kannst du in den Schnitt starten und das Video bearbeiten. Kaschiere harte Übergänge durch Einblendungen oder Fotos, um einen nahtlosen Fluss zu erzielen. Verwende thematisch passende Einblendungen, um das Video aufzulockern und die Aufmerksamkeit des Zuschauers zu halten.

Einbindungen wie Bauchbinden, Overlays oder Musik können dabei helfen, weitere Aspekte Ihres Kanals ins Licht zu rücken und die Qualität des Videos zu erhöhen.

Veredelung des Videos: Endcards und Export

Zum krönenden Abschluss fügst du Endcards am Ende Ihres Videos hinzu. Diese können beim Upload auf YouTube mit interaktiven Elementen versehen werden, um Zuschauer zum weiteren Konsum deines Contents anzuregen.

Nachdem dein Video fertig zusammengestellt ist, exportierst du es in der höchstmöglichen Qualität und Full HD-Auflösung für den Upload auf YouTube.

Wenn du dich unsicher fühlst oder Unterstützung beim Einrichten deines YouTube-Kanals oder bei der Videoproduktion benötigst, können dir die Services von kurt creative sehr gut weiterhelfen. Weitere Informationen und eine Übersicht über alle angebotenen Dienstleistungen findest du hier.

Der Videoschnitt erfordert Geduld und Übung, aber mit den richtigen Tools und Techniken kann jeder ein ansprechendes YouTube-Video erstellen. Wir wünschen dir viel Erfolg auf deiner Reise als YouTuber!

Mini-Webinar: Die 5 größten Fehler beim Podcast Start

Folge uns in den sozialen Medien

Für Tutorials und technische Tipps:

Für Insights aus der Audiobranche: