1. Startseite
  2. Podcast-Redaktion
  3. Podcast-Shownotes und Blog-Beiträge mit KI erstellen: So geht’s

Podcast-Shownotes und Blog-Beiträge mit KI erstellen: So geht’s

Einen eigenen Podcast zu erstellen, benötigt einiges an Zeit und Mühe. Nicht nur die Vorbereitung des Podcasts und die Aufnahme, sondern natürlich auch die Produktion, Veröffentlichung auf den Podcast-Plattformen und das Bewerben des Podcasts auf den Social-Media-Kanälen sind zeitaufwendig. Ein Schritt, der dabei sehr oft viel Zeit verbraucht, ist das Erstellen der Shownotes. Shownotes sind kurze Beschreibungstexte, die zu deiner Podcast-Folge gehören und auf allen Plattformen sowie Social-Media-Posts erscheinen. Das Erstellen dieser Shownotes lässt sich glücklicherweise gut abkürzen und vereinfachen mit einem sehr coolen Hack: Du kannst dir von der Künstlichen Intelligenz (KI) helfen lassen. In diesem Blogbeitrag stelle ich dir einen Weg vor, wie du mithilfe von KI deine Podcast-Shownotes automatisch erstellen lassen kannst sowie zusätzlich auch einen Blog-Beitrag und einzelne Social-Media-Posts.

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Weitere Informationen

Klicke auf den Button unten, um das Video über YouTube zu laden. Weitere Informationen

kurt creative KI-Redakteur

Unsere Kundinnen und Kunden, denen wir beim Erstellen ihres Podcasts und YouTube-Kanals helfen, profitieren bereits von unserem kurt creative KI-Redakteur. Dieses clevere Tool erledigt die Erstellung der Shownotes, eines Blog-Beitrags und weiterer Social-Media-Beiträge ganz einfach und automatisch. Sie müssen nur ihre Podcast-Folge hochladen und die KI macht den Rest. Das ist sehr praktisch! Falls du nicht mit uns zusammenarbeitest oder noch nicht mit uns zusammenarbeitest, zeige ich dir, wie du das manuell selber machen kannst, indem du zwei clevere KI-Tools nutzt.

Schritt 1: Podcast transkribieren

Zuerst benötigen wir ein Tool, mit dem wir unseren Podcast transkribieren können, also das gesprochene Wort in Text umwandeln. Hierfür gibt es einige Tools auf dem Markt wie Amberscript oder GoSpeech. Ich nutze meistens das Tool GoSpeech. Nachdem du dich in deinen Account eingeloggt hast, kannst du deine Podcast-Folge hochladen. Die KI wird das gesprochene Wort in Text umwandeln und stellt dir das fertige Transkript zur Verfügung.

👉 Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für deinen Podcast:

Schritt 2: Shownotes erstellen

Nachdem du das Transkript hast, kopiere es und wechsle zu Chat-GPT. Eingabe als Prompt: “Erstelle aus dem folgenden Transkript einer Podcast-Folge die dazugehörigen Shownotes. Nutze die Zeitstempel, um eine Übersicht der einzelnen Kapitel einzubinden.” Danach postest du das Transkript und lässt die KI die Shownotes generieren.

Schritt 3: Blog-Beitrag erstellen

Um einen Instagram-Post zu erstellen, nutze erneut Chat-GPT. Eingabe als Prompt: “Erstelle aus dem folgenden Transkript einer Podcastfolge einen Instagram-Beitrag, um diese Podcastfolge anzuteasern. Nutze Hashtags und Emojis.” Die KI wird dir einen ansprechenden Instagram-Post generieren, der deine Follower neugierig macht und zum Anhören der Podcast-Folge anregt.

Für etablierte Coaches: Podcast

Durch die Nutzung von KI-Tools sparst du viel Zeit und Mühe bei der Erstellung von Shownotes, Blog-Beiträgen und Social-Media-Posts. Unser kurt creative KI-Redakteur übernimmt diese Aufgaben vollautomatisch und optimiert sie für unterschiedliche Plattformen. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Fazit

Egal ob du noch neu im Coaching-Business bist oder bereits etabliert, die Nutzung von YouTube und Podcasts kann dir dabei helfen, mehr Kunden zu gewinnen und deine Conversionrates zu verbessern. Beide Kanäle bieten spezifische Vorteile je nach deiner aktuellen Position im Markt. Wenn du Hilfe bei der Erstellung und Maximierung deines Podcast– oder YouTube-Kanals benötigst, bieten wir dir ganzheitliche Unterstützung von der ersten Folge bis zur Maximierung deiner Reichweite. Klicke hier, um uns eine unverbindliche Anfrage zu senden.

Mini-Webinar: Die 5 größten Fehler beim Podcast Start

Folge uns in den sozialen Medien

Für Tutorials und technische Tipps:

Für Insights aus der Audiobranche: